Häufige Fragen

Wie viel kostet eine Hochzeitsreportage?

Am besten Ihr erzählt mir persönlich von Euren Vorstellungen und Wünschen, damit ich Euch ein individuelles Angebot abgestimmt auf Eure Bedürfnisse machen kann. Ruft mich bitte an: 0171-3107342.
Oder schickt mir ganz einfach über mein Kontaktformular eine Nachricht. Ich ruf Euch sehr gerne zurück. Gerne können wir uns unverbindlich bei einem Vorgespräch bei einer Tasse Kaffee kennenlernen und Eure Wünsche und Vorstellungen besprechen.

Kann man Dich an einem Samstag auch für 4 Stunden buchen?

Nein, an einem Samstag könnt Ihr mich ab einer Reportagezeit von 8 Stunden buchen. Ich fotografiere immer nur eine Hochzeit an einem Tag, um mich nur auf Euch konzentrieren zu können.

Können wir auch zusätzliche Stunden dazu buchen?

Selbstverständlich. Ihr könnt Euch jederzeit für weitere Stunden entscheiden. Im Durchschnitt bin ich stets 12-14 Stunden auf einer Hochzeit.

Wir heiraten an einem Freitag standesamtlich, können wir Dich auch für 4 Stunden buchen?

Von Montag bis Freitag sehr gerne. Laßt uns einfach persönlich die verschiedenen Variationen ausführlich besprechen.

Wann sollten wir Dich als unseren Hochzeitsfotograf buchen?

Sobald Euer Hochzeitstermin feststeht. Die beliebtesten Termine sind oft schon ein Jahr im Voraus ausgebucht.

Können wir erst den Termin reservieren und später verbindlich buchen?

Das geht leider nicht. Ohne feste Buchung ist leider keine Reservierung möglich.

Wo fotografierst Du Hochzeiten?

Überall auf der Welt wo Ihr heiraten möchtet. Buchen könnt Ihr mich deutschlandweit oder darüber hinaus. Ich bin überall für Euch unterwegs.

Was empfiehlst Du? Farbe oder Schwarz-Weiß-Bilder?

Beides hat Vorzüge. Schwarz-Weiß kann sehr elegant und kunstvoll aussehen. Ich entscheide je nach Wirkung des Motivs. Meine Leidenschaft ist aber grundsätzlich die Farbfotografie. Fotografiert wird immer zunächst farbig.

Warum müssen die Bilder bearbeitet werden?

Die digitale Nachbearbeitung hat nichts damit zu tun, dass der Fotograf schlecht fotografiert hat und im Nachhinein Fehler ausmerzen muss. Leider hat sich die Ansicht durchgesetzt, dass die digitale Fotografie Arbeit ersparen und sogar das Entwickeln in der Dunkelkammer ersetzen würde. Das ist allerdings leider falsch. Alle fotografierten Bilder müssen im Nachhinein nach wie vor in einer nun „digitalen Dunkelkammer“ nachbearbeitet und „entwickelt“ werden. Das, was früher Printabzüge und Retuschearbeiten im Fotolabor waren, sind nun Gradationskurven und Stempelwerkzeuge in Adobe Photoshop. Ich fotografiere ausschließlich mit digitalen Negativen (RAW-Fotos, unbearbeitete „Roh“-Daten der Fotos), die weit mehr Informationen enthalten als ein fotografiertes JPEG und vergleichbar mit dem analogen Negativ sind. Diese werden im Nachhinein zu „digitalen Positiven“ entwickelt, eben den fertigen JPEG-Dateien auf Eurer DVD. Diese Nachbearbeitung dauert im Schnitt zwei bis drei Mal so lange wie die Zeit des Fotografierens vor Ort. Bei einem eintägigen Foto-Termin muss man ca. 3-4 Tage Nachbearbeitung dazurechnen, um auf die effektive Arbeitszeit zu kommen.

Wie viele Bilder erhalten wir?

Das ist sehr unterschiedlich und hängt vom jeweils gebuchten Paket ab. Bei einer Ganztagsreportage ab 8 Stunden sind es ca. 400 – 600 Aufnahmen. Sehr oft aber auch etwas mehr! Alle Bilder liefere ich Euch komplett bearbeitet per Passwort-geschütztem Download-Server.

Was ist mit den Fotorechten? Gehen die Bilder vollständig in unseren Besitz über?

Man unterscheidet zunächst zwischen Urheber- und Nutzungsrechten. Die Urheberrechte verbleiben wie der Name schon sagt, immer beim Urheber, in diesem Fall beim Fotografen. Ihr bekommt die uneingeschränkten Nutzungsrechte ohne zeitliche und räumliche Begrenzung für Eure persönliche, private, d.h. unkommerzielle Nutzung und Abdruck in Fotobüchern, -alben, Webseiten etc. überschrieben. Dies bedeutet: Ihr dürft die Fotos für immer und überall zeigen, reproduzieren und nutzen, solange Ihr sie nicht „kommerziell“ nutzt, indem Ihr sie beispielsweise weiterverkauft.

Werden alle Bilder bearbeitet?

Ja, ich sortiere alle gemachten Bilder, wähle sie aus und bearbeite sie je nach Eignung in Farbe oder schwarzweiß. Bilder, die sich von der Darstellung wiederholen oder für meinen Geschmack nicht aussagekräftig sind, sortiere ich aus. Diese werden gelöscht. In meiner Galerie könnt Ihr Euch Beispiele verschiedener Bearbeitungsvarianten sehen.

Wie lange wird es dauern bis wir die Bilder bekommen?

Ich bearbeite Hochzeiten nach Reihenfolge. Den größten Zeitaufwand nimmt nicht das Fotografieren Eurer Hochzeit, sondern das Optimieren und Bearbeiten Eurer Bilder ein. Die Bearbeitung Eurer Hochzeitsbilder dauert in der Regel 3-4 Wochen. In der Nebensaison erhaltet Ihr die Bilder oft auch deutlich schneller.

Wenn Du die Veröffentlichungsrechte bekommst, was machst Du damit?

Ich zeige Eure ausgewählten Bilder auf meiner Webseite, um künftigen Brautpaaren meine Arbeit zu zeigen. Zusätzlich nutze ich die Bilder auch für Muster-Hochzeitsalben.

Fotografierst du allein?

Grundsätzlich ja. Es ist aber auch möglich, einen zweiten Fotografen mit hinzu zu buchen. Hier bekommt Ihr dann z.B. in der Kirche auch mal einige Bilder von anderen Blickwinkeln. Ich selbst kümmere mich um das Brautpaar, um keine wichtige Szene zu verpassen.

Wie arbeitest Du?

Mit Leib und Seele, mit viel Herzblut und ganz viel Freude. Aber natürlich auch mit einer Profiausrüstung der Firma Canon, hochwertigen Kameras (2 x Canon 5D Mark III, 2 x Canon 6D), lichtstarken hochwertigen Objektiven/Festbrennweiten sowie mobilen Blitzen (4 x Canon 600RT und PROFOTO B1) mit Softbox. Im Großen und Ganzen reise ich mit Equipement im 5-stelligen EUR-Bereich an.

Wir würden Dich gern buchen, wie gehen wir am besten vor?

Ihr könnt mich natürlich sofort buchen, aber unverbindliche Beratungsgespräche sind bei mir selbstverständlich. Wir treffen uns und schauen, ob wir zusammen arbeiten möchten. Mir ist wichtig, dass Ihr Euch an Eurem Hochzeitstag wohl fühlt. Ich bin an Eurem Hochzeitstag zwar auch ein Dienstleister, dennoch erleichtert gegenseitige Sympathie die Arbeit sehr.

Wir hatten noch nie ein Fotoshooting und sind uns nicht sicher, was wir machen müssen.

Als allererstes müsst Ihr fast nichts, aber Ihr dürft eine Menge. Versucht Euch zu entspannen, um Euren Tag zu genießen. Mein Stil zu fotografieren ist sehr vielfältig und Ihr bekommt die Fotos, die Ihr Euch wünscht. Ich mache immer einen Mix aus moderner Hochzeitsfotografie, klassischen Brautpaarportraits und allem, was Euch gerade Spaß macht. Ich mache die Bilder für Euch und möchte Euch so zeigen, wie Ihr es möchtet. Ich dränge Euch nicht zu unnatürlichen, künstlich wirkenden Posen, die nicht zu Euch passen. Dennoch weiß ich natürlich, wie ich Euch am besten ins rechte Licht rücken kann. Macht Euch keine Sorgen um irgendwelche Posen oder um das komische Grinsen in die Kamera. Die schönsten Bilder entstehen oft in Momentaufnahmen. Ich fotografiere echte Emotionen, die dadurch unvergessen bleiben.

Wie lange dauert so ein Brautpaarshooting?

Das bleibt ganz Euch und Eurer Planung überlassen. Schön wäre es, wenn wir mindestens eine Stunde Zeit hätten, sehr gerne aber länger.

Bietest Du auch ein After Wedding Shooting an?

Natürlich – und das sogar besonders gerne. An Eurem Hochzeitstag sind so viele Eindrücke, die Ihr verarbeiten müsst und oft bleibt sehr wenig Zeit für das Brautpaarshooting. Bei einem After Wedding Shooting können wir uns für Eure Hochzeitsbilder sehr viel Zeit nehmen und Ihr seid entspannter…

Wie finden wir für uns das richtige „Reportage Paket?“

Überlegt Euch, wie wichtig Euch Eure Hochzeitsfotos sind und welchen Stellenwert sie für Euch haben. Dann setzen wir uns zusammen und erstellen Euer Hochzeitspaket. Ich würde niemals versuchen, Euch etwas aufzudrängen, was Ihr nicht möchtet oder was nicht zu Euch passt! Für alle Pakete gilt aber: Mit hochwertigen Hochzeitsfotos vom Profi investiert Ihr in Euere Erinnerungen die Ihr Euch nach Jahren noch gerne ansehen werdet.

Kannst Du uns ein günstiges Angebot machen?

Ich halte nichts von Discount-Fotografie, und es wäre auch nicht fair anderen Kunden gegenüber. Vergleicht bitte einmal mein Honorar mit den Bewirtungskosten Euerer Hochzeitsgesellschaft. Gehen wir zwischen 50-100 Gästen aus. Meistens 50 EUR Minimum. Das sind dann 2.500-5.000 EUR. Nur für einen Tag. Die Fotos allerdings habt Ihr ein Leben lang. Ein kleiner Tipp: Lasst Euch die Fotos z.B. in Form eines Zuschusses von Familie oder Freunden schenken.

Was kostet ein Fotoalbum?

Das kommt ganz auf Umfang, Aufwand und Eure persönlichen Vorstellungen an und lässt sich nicht pauschal sagen. Sprecht mich einfach an, ich erstelle mit euch gemeinsam ein persönliches Angebot.

Wie und wann bezahlen wir?

Zum Zeitpunkt der Auftragserteilung wird eine Anzahlung fällig. Der restliche Betrag ist fällig vor Lieferung bzw. Übergabe der Bilder.